FCB zurück auf der Erfolgsspur

 

Mit einem verdienten 3:0 Sieg setzte sich der FCB im Lokalderby gegen Wallisellen klar durch.

 

Brüttisellen Coach Robert Merlo war selber erstaunt wie sein Team für einmal problemlos zu Punkten kam. Weiter meinte er: »Ich war erstaunt wie die Mannschaft mit dem Druck umging und das Spiel von Beginn an dominierte». Einzig die mangelnde

Chancenauswertung galt es zu bemängeln. Mit diesem Erfolg sind die Hoffnungen auf den Ligaerhalt zurückgekehrt, während Wallisellen weiter auf dem letzten Platz verweilt. Die Grün-Weissen übernahmen sofort das Spieldiktat mussten jedoch bis zur 40 Minute warten ehe der Führungstreffer bejubelt werden konnte. Piero Quattrocchi war es der von der Grundlinie perfekt Joel Evangelisti bediente der nur noch zur Pausenführung einschieben konnte. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, viel Ballbesitz für den FCB und kaum Möglichkeiten für die Gäste. Nach etwas mehr als eine Stunde Spielzeit viel die Entscheidung, als Fejaz Zecirovci innert drei Minuten zwei Treffer zum Schlussresultat markierte. Die restliche Zeit verwaltete der FCB das Resultat ohne Mühe und konnte so den zweiten Sieg in Serie feiern.

 

Zum Abschluss der Vorrunde zum FC Uster

 

Am kommenden Samstag 9. November mit Spielbeginn um 16.30 Uhr auf dem Sportplatz Buchholz in Uster steht die letzte Partie vor der Winterpause auf dem Programm. Der Interregio Absteiger zählt zu den Favoriten auf den Gruppensieg und somit zum Aufstieg und Rückkehr in diese Klasse. Vor zwei Wochen musste sich der FCB im Cup Spiel gegen diesen Gegner knapp geschlagen geben. Doch diese Begegnung hat gezeigt, dass die Brüttiseller absolut mithalten können und nach der getankten

Moral aus den letzten Spielen ist ihnen eine Überraschung zuzutrauen. Das Team und der Staff freut sich im letzten Spiel in diesem Jahr von vielen FCB Supporten unterstützt zu werden.

 

Walter Remy

FC Brüttisellen-Dietlikon

 

 

Download Spielbericht als PDF - hier klicken


 Mit zwei Last-Minute Treffer zum Erfolg

Ein kaum erwarteter Sieg gelang dem vorbildlich kämpfenden FCB nach zwei Toren in der Nachspielzeit.

 

Nach neun Spielen ohne Vollerfolg gelang Brüttisellen gegen das Spitzenteam von Oerlikon/Polizei ein 3:1 Auswärtssieg. «Wir haben das Wunder geschafft», jubelte FCB Coach Robert Merlo denn auch selbstironisch «Der FC Brüttisellen lebt noch». Nachdem in den letzten Wochen das Wettkampfglück nicht auf der Seite der Grün-Weissen stand wurde es in dieser Partie richtiggehend erzwungen. Auf dem Sportplatz Neudorf begann das Spiel perfekt für den FCB, denn bereits in der dritten Minute war es der Laufstarke Samir Ben Mahfoudh der den Führungstreffer erzielte. Doch nur zehn Minuten war der Ausgleich mittels eines Distanzschusses der Stadtzürcher Tatsache. Das Heimteam war in der Folge das gefährlichere Team doch zu einem zählbaren Erfolg kamen sie nicht. Im zweiten Durchgang konnte der FCB mit ihren Kontern immer mehr Nadelstiche setzen. Eine Schlüsselszene ereignete sich nach einer Stunde Spielzeit, als Torhüter Yanick Hirzel einen Foulelfmeter und auch den Nachschuss parieren konnte und somit sein Team im Spiel hielt. Der Schiedsrichter zeigte sechs Minuten Nachspielzeit an. Als bereits vier davon vergangen waren gelang dem eingewechselten Matej Sisic der frenetisch umjubelte Führungstreffer. Kurz darauf machte Dario Krebs mit dem dritten Treffer den Deckel zu und der zweite Saisonsieg war im trockenen.

 

Derby gegen Wallisellen

 

Nun heisst es am kommenden Sonntag im Lokalderby diesen Sieg mit einem weiteren Erfolg zu bestätigen. Unser Nachbar liegt vier Punkte hinter dem FCB am Tabellenende und braucht somit unbedingt Punkte um nicht den Anschluss zu verlieren. Brüttisellen muss mit der gleichen Disziplin und mit ihrem legendären Kampfgeist ans Werk gehen um zu Punkten. Da für diese Woche häufige Regenfälle angesagt sind ist der Spielort noch offen. Bei einem unbespielbarem Sportplatz Lindenbuck würde die Partie auf den Kunstrasen der Sportanlage Dürrbach in Wangen verlegt, der Spielbeginn bleibt ist wie gewohnt um 14.30 Uhr. Bitte informieren sie sich vorab auf unsere FCB Homepage über den Spielort.

 

Walter Remy

FC Brüttisellen-Dietlikon

 

Download Spielbericht als PDF - hier klicken

 


Das ganz spezielle Drehbuch

 

Zwei Lattentreffer, eine Führung nach einer Minute aus der Hand gegeben und ein aberkannter zweiter Treffer, doch wieder keine Punkte.

Analysiert wuirde bis spät in den Abend ......
Analysiert wuirde bis spät in den Abend ......

Zurzeit trägt die Glücksgöttin keine Grün-Weisse Farben, den auch am vergangenen Sonntag wurde der FCB für ihren grossen Aufwand nicht belohnt. «Ein Drehbuch für das was wir in den letzten Wochen erleben, kannst du gar nicht schreiben» meinte ein sichtlich bedienter Trainer Merlo nach der Partie. Auch der Trainer von Wetzikon Ex Profi Gabor Gerstenmeier gab zu, dass sein Team an diesem Tag lediglich das glücklichere Team gewesen sei. Den Spielern ist wenig vorzuwerfen, geben sie doch alles um wieder auf die Erfolgsspur zu kommen doch sind es jeweils Kleinigkeiten die über Sieg oder Niederlage entscheiden. Die erste Halbzeit waren die Gäste optisch überlegen aber kamen kaum zu Torchancen. Die beste Gelegenheit hatte Brüttisellen, als ein Kopfball von Marvin Meckes vom Torhüter von Wetzikon gekonnt pariert wurde. Im zweiten Durchgang war es eine ausgeglichene Partie bei der der FCB in der 70 Minute durch Mauro Gallani in Führung ging. Doch nur eine knappe Zeigerumdrehung später folgte nach einem ungenügenden Rückpass und anschliessendem Prellball der Ausgleich. Die Moral stimmte beim FCB und der zweite Treffer gelang auch, doch dieser wurde vom Schiedsrichter aberkannt. Vier Minuten vor Schluss kam es noch schlimmer als der Ball vom Innenpfosten den Weg ins Gehäuse fand. Das letzte Aufbäumen brachte nichts mehr und die bittere Niederlage war Tatsache.

 

Am Sonntag gegen Oerlikon/Polizei

 

Nachdem in diese Woche das Spiel im Rahmen des FVRZ Cups in Uster ausgetragen wurde (Resultat nach Redaktionsschluss), steht die Partie auf der Sportanlage Neudorf mit Spielbeginn 12.00 Uhr auf dem Programm. Die Stadtzürcher verfügen über eine äusserst routinierte Mannschaft, mit Spielern die auch schon in höheren Ligen tätig waren. Das Lindenbuck Team ist dabei klarer Aussenseiter, doch dies kann auch die grosse Chance auf die nötigen Punkte sein. Der ganze Verein steht hinter der Mannschaft und glaubt an die Wende zurück auf die Erfolgsspur.

 

Walter Remy

FC Brüttisellen-Dietlikon

 

Download Spielbericht als PDF - hier klicken